Vienna City Hall (c) Shutterstock/ TINA Vienna

Tag der offenen Tür im Rathaus

Neben den wichtigen politischen und verwaltungsbezogenen Aufgaben sind das Rathaus und der Rathausplatz auch eine beliebte Veranstaltungs-Location. Inmitten der Stadt bieten der Rathausplatz und die wunderschönen Räumlichkeiten im Rathaus den passenden Rahmen für Events vom Life Ball bis zu Konzerten und Tagungen.

Alle weiteren Infos zum Tag der offenen Tür finden Sie auf der Website der Stadt Wien.

Wien denkt Zukunft – Wien schafft Innovation

Von Herbst 2014 bis Ende 2015 wird eine neue Strategie für die Wiener Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik bis 2020 erarbeitet: “Wien denkt Zukunft – Innovatives Wien 2020″. Sie löst die Vorgänger-Strategie für Forschung, Technologie und Innovation (FTI) aus dem Jahr 2007 ab.

 

Auch die neue Strategie wird in einem großen Austauschprozess von Expertinnen und Experten sowie Bürgerinnen und Bürger entstehen. Los geht es bei der Auftaktveranstaltung am 10. September 2014 in der Volkshalle des Wiener Rathauses. Alle, denen die Zukunft von Forschung, Wissenschaft und Innovation am Herzen liegt, sind dazu herzlich eingeladen.

 

Weiter zur Website Innovation 2020 und zum Programm der Auftaktveranstaltung

Digital City Wien – Aktionstag „I like IT“

Durch den Aktionstag am 16.9. (und danach) will die Initiative Digital City Wien die Bedeutung von IKT sichtbar(er) machen.  Geplant sind u.a. ein Flashmob, die Übergabe eines Mission Statements an Bürgermeister Häupl, Vizebürgermeisterin Brauner und Stadträtin Frauenberger sowie eine Abschlussparty im Arkadenhof des Rathauses.

Weitere Informationen finden sie auf der Website Digital City Wien

Titelbild, Smart City Wien Rahmenstrategie

Smart City Wien Rahmenstrategie zum Download bereitgestellt

Die Smart City Wien Rahmenstrategie, welche am 25. Juni 2014 im Wiener Gemeinderat beschlossen wurde, ist nach grafischer Aufarbeitung nun zum Download bereitgestellt. Das Druckwerk wird ab September verfügbar sein.

 

Die “Smart City Wien Rahmenstrategie” ist eine langfristige Dachstrategie bis 2050. Umgesetzt wird dies mit zeitlich gestaffelten, konkreten Zielen.

 

Das Leitziel 2050 der Smart City Wien lautet: Beste Lebensqualität für alle Wienerinnen und Wiener bei größtmöglicher Ressourcenschonung. Das gelingt mit umfassenden Innovationen.

 

Weitere Informationen zur Smart City Wien Rahmenstrategie finden Sie hier.

Rosa oder Türkis, das ist hier die Frage!

Abstimmung zur U5-Linienfarbe startet jetzt!

„Ab sofort können die Wienerinnen und Wiener über die Farbe der künftigen U-Bahnlinie U5 abstimmen“, eröffnet Öffi-Stadträtin Renate Brauner die Online-Wahl zur U5. Zur Auswahl stehen die Farben Rosa und Türkis, die sich ins bestehende Farbleitsystem der Wiener Linien gut eingliedern und gleichzeitig eine gute Unterscheidbarkeit zu den bestehenden Farben ermöglichen.

Auf Website der Wiener Linien können Interessierte bis zum 28. August um 12 Uhr ihren Favoriten wählen.

Weiter zum Originalartikel

Wiens Kampf mit der Hitze

  • Begrünung der Fassaden
  • Mehr Wasserflächen
  • Weniger Individualverkehr
  • Mehr Alleebäume
  • Berücksichtigung von Windschneisen in der Stadtplanung

 

Eine der größten Herausforderungen für Städte im Sommer ist zudem die Klimatisierung von großen Bürogebäuden und Krankenhäusern. Wien investiert in diesem Punkt seit einigen Jahren in die sogenannte Fernkälte.

 

Weiter zum Originallink

Der Energie-Führerschein an der VHS: zertifiziertes Know-how zum Sparen

 

43 SchülerInnen haben kürzlich an der VHS Ottakring und der VHS Brigittenau das Energie-Führerschein Seminar von „die Umweltberatung“ besucht und die Prüfung bestanden. Die frisch gebackenen energie-führerschein BesitzerInnen mussten mindestens 70 % von 20 Fragen zu Energiethemen richtig beantworten, um ihr Zertifikat in den Händen zu halten. „Wir haben die AbsolventInnen an 3 Vormittagen mit abwechslungsreichen Unterrichtseinheiten und vielen praxisnahen Übungen auf diese Prüfung vorbereitet“, erzählt Sabine Vogel, energie-führerschein-Trainerin von „die umweltberatung“.

 

Die SchülerInnen absolvierten an den Volkshochschulen ihren Hauptschul-bzw. Pflichtschulabschluss und besuchten im Anschluss daran gleich das Seminar von „die umweltberatung“, um das Zertifikat energie-führerschein zu erlangen.

 

Weiter zum Originallink

Ein Festival für Stadtmenschen

 

Auf 6.000 m2 Fläche warten Live-Acts, Mitmach-Aktionen, Bühnenprogramm, Workshops und Aussteller zu Urban Lifestyle mit über 60 Attraktionen auf: Street-Sportarten in einer eigenen Sport Area, StraßenkünstlerInnen, Street-Art, Urban Gardening, Innovative Mobilitäts-Angebote, Infotainment zur Stadtentwicklung Wiens, Kinderprogramm und vieles mehr.

 

Wo: Babenbergerstraße zwischen Ring und Mariahilferstraße

 

Weitere Informationen findet ihr im Wien zu Fuß Blog und auf der offiziellen Website des Streetlife Festivals 2014.

Größtes Aufdach-Bürgersolarkraftwerk Wiens eröffnet

auf dem Bild von links.: Robert Fitzthum, Gerald König (beide LGV), Susanna Zapreva (Wien Energie) und Renate Angerer (BV. 11. Bezirk) (c) Wien EnergieDie Smart City Wien ist um ein weiteres Bürgersolarkraftwerk reicher!

 

LGV-Frischgemüse und Wien Energie nahmen auf dem Dach der LGV-Zentrale in Wien Simmering eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 300 Kilowattpeak offiziell in Betrieb.

 

Zusammen mit einer zweiten Anlage, die im Laufe des Jahres fertiggestellt und über eine Leistung von 575 Kilowattpeak verfügen wird, entsteht das größte Aufdach-Bürgersolarkraftwerk Wiens.

 

Beide Photovoltaikanlagen werden die Sortier- und Kühlanlagen für Österreichs größten Gemüseanbieter mit sauberem Strom versorgen.

 

Weiter zum Originalartikel

 

 

City Hype – Die Zukunft mitgestalten

 

Departure, die Kreativagentur der Stadt Wien und ein Unternehmen der Wirtschafts Agentur initiierte den Ideenwettbewerb „City Hype“.

Es handelt sich dabei um die »Solidarische Stadt«: City Hype fordert Kreative und Stadtenthusiastinnen auf, zukunftsweisende Ideen für ein gleichberechtigtes Miteinander zu formulieren, der Stadt eine vielfältige, moderne Identität zur verleihen und ihre Zukunft aktiv mitzugestalten.

 

Bis zum 20. Juli 2014 kann man noch für die vielen kreativen Projekte voten, die in den Themenfeldern: Community, Diversität, Flexibilität, Freiraum, Partizipation und Ressourcen eingereicht wurden.

Der City Hype Publikumspreis in der Höhe von 3.000 EUR wird über ein Online-Voting ermittelt.

 

Zum Online- Voting geht es hier.