Co-Creation Lab Vienna © Fotolia

Das Co-Creation Lab Vienna der Wirtschaftsagentur Wien unterstützt Unternehmen und öffentliche Organisationen, die auf der Suche nach innovativen Lösungen für eine Business-Herausforderung sind bzw. neue Impulse von anderen Unternehmen und Forschungseinrichtungen benötigen.

Ein Unternehmen oder eine öffentliche Organisation bringt eine Challenge ins Co-Creation Lab Vienna ein. Dort werden im vertraulichen Rahmen in Workshops zusammen mit ExpertInnen Lösungen gesucht und gefunden. Zudem besteht die Möglichkeit an einem öffentlichen Co-Creation-Call teilzunehmen. Dabei wird die Challenge an 1.800 Unternehmen, Start-Ups und Forschungseinrichtungen im Netzwerk der Wirtschaftsagentur Wien gerichtet. So können innovative Lösungsansätze und in Folge auch die richtigen Kooperationspartner gefunden werden. Renommierte Unternehmen profitieren dabei von Innovationskraft und Know-How junger Betriebe und diese wiederum von den Netzwerken und der Expertise der etablierten Player.

Seit dem Start im Jahr 2016 wurden im Rahmen des Co-Creation Lab Vienna Challenges aus den unterschiedlichsten Bereichen begleitet – vom Digital Twin eines Kraftwerks für Wien Energie, über einen neuen Werkstoff für die Ummantelung von Mikro-Elektroniken im Auto für melecs, bis hin zur Auslotung einer neuen Geschäftsidee für das Wiener KMU SMS-Data.

Beispiel-Challenge 

Nachdem der Anteil an Elektronik in Autos ständig zunimmt, steht immer weniger Bauraum zur Verfügung. Die naheliegende Lösung ist daher, die Bauteile schrumpfen zu lassen – also kleine Elektroniken zu entwickeln und diese gleich in einem Verbundbauteil unterzubringen. Aufgrund ihres Einsatzes im Auto müssen diese innovativen Bauteile allerdings viele Eigenschaften wie Beständigkeit gegen Öle mitbringen und die Elektroniken vor hohen Belastungen und Umwelteinflüssen schützen, um die Lebensdauer der Elektronik zu gewährleisten. Auch die Fertigung dieser Bauteile stellt eine große Herausforderung dar, da die Elektronik nicht beschädigt werden darf. Im Co-Creation Lab Vienna fand Melecs im Jahr 2017 den idealen Partner für die Entwicklung eines gänzlich neuen Werkstoffes zur Ummantelung von Mikroeletronik im Auto – das Transfercenter für Kunststofftechnik.

Kontakt

Kristina Wrohlich, Technologie Services, Wirtschaftsagentur Wien

E-Mail: wrohlich@wirtschaftsagentur.at

Website: www.wirtschaftsagentur.at

Infos zum aktuellen Call „Regenwasser in der Stadt“ finden Sie hier. Einreichfrist ist der 6. September 2019.

This post is also available in: Englisch