Smart.               Simpel.

Altersgerechte
Assistenzsysteme.

Wir überlassen Ihnen
die Führung.

FAKTEN

  1. Das WAALTeR-Tablet und die Smart Watch mit dem Notrufknopf werden in über 80 Haushalten in Wien für 18 Monate getestet.
  2. 78 % der ÖsterreicherInnen zwischen 60 und 69 Jahren nutzen das Internet. Aber nur 38 % der über 70-Jährigen. Um ältere SeniorInnen bei der allgegenwärtigen Digitalisierung nicht abzuhängen braucht man öffentliche Initiativen.

Das Forschungsprojekt WAALTeR (Wiener Active and Assisted Living Testregion) untersucht Möglichkeiten, die zunehmende Digitalisierung des Alltages für SeniorInnen zu nutzen. Mithilfe neuer Technologien und Services werden ältere Menschen sozial integriert und ihnen möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben im gewohnten Umfeld ermöglicht. Durch Unterstützung bei Gesundheitsversorgung, Sicherheit und Mobilität wird eine hohe Lebensqualität der SeniorInnen erhalten. Erste Rückmeldungen aus mehr als 80 Wiener Testhaushalten zeigen, dass die SeniorInnen die für Sie neuen digitalen Möglichkeiten interessiert annehmen und es ihnen einen großen Mehrwert im Alltag bietet.

www.waalter.wien

Foto: © Bohmann/Andrew Rinkhy

„Als Teil einer Generation, die ohne Mobiltelefone, Internet oder Tablets aufgewachsen ist, war meine Neugier sehr groß, als ich vom Projekt WAALTeR erfahren habe. Schon nach der ersten Informationsveranstaltung wusste ich: Da will ich dabei sein, mit der Teilnahme an diesem Projekt habe ich die Möglichkeit mich digital fitter zu machen und gewisse Unsicherheiten im Umgang mit einem Tablet abzubauen. Ich bin zwar selbst sehr aktiv – ich engagiere mich u.a. als Betreuerin im Kontaktbesuchsdienst der Stadt Wien für SeniorInnen – finde es aber wichtig, mich intensiver mit diesen Technologien auseinanderzusetzen, damit ich auch im höheren Alter gut damit zurechtkomme. Ich verwende mein Tablet sehr regelmäßig, die Möglichkeit diverse Tageszeitungen zu lesen und den Veranstaltungskalender finde ich sehr ansprechend. Sehr praktisch ist auch der Routenplaner, der mit den Veranstaltungshinweisen verknüpft ist. Die Größe der Symbole und die einfache Navigation erleichtern die Benutzung sehr. Es macht Spaß sich in dieser unbeschwerten Art und Weise mit diesen Technologien vertrauter zu machen, die Nutzung der Smart Watch und der Telemedizin sind sicherlich Möglichkeiten, die ein unabhängiges und selbstbestimmtes Älterwerden unterstützen können.“ Susanne Biri, Benutzerin von WAALTeR

This post is also available in: Englisch