Smart.               Simpel.

Fragen zu Wien?
WienBot!

Wir sagen Ihnen, wann das
Gänsehäufel aufmacht. Und
noch vieles mehr!

FAKTEN

  1. Die WienBot-App wurde in den ersten 9 Monaten nach der Veröffentlichung im Dezember 2017 bereits 15.000 Mal installiert.
  2. Dem WienBot werden täglich rund 200 Fragen gestellt, er gibt Antworten zu mehr als 400 Themen der Stadt Wien. Besonders oft nachgefragt: Parken, Öffi-Routing, Events, Wetter. Wer lieber plaudert, kann mit dem WienBot via Sprachfunktion chatten.
  3. Übrigens mehr als 280 Anwendungen (Apps, Websites, kreative Gestaltungen etc.) von BürgerInnen oder Privatunternehmen verwenden Open Government Daten der Stadt Wien.

„Egal, ob Fragen zu Bezirksämtern, Meldezettel, Parken, Bädern, Eintrittspreisen, Öffnungszeiten oder Veranstaltungen – der WienBot liefert die gewünschten Informationen schnell und einfach. Man kann sich von ihm den nächsten Trinkbrunnen oder Müllsammelstellen in der Nähe im Stadtplan anzeigen lassen, wann die nächste U-Bahn fährt und wie man am schnellsten in den Wiener Prater kommt. Vor allem unterwegs ist dies sehr praktisch, da es ganz einfach via Spracheingabe oder Textnachrichten funktioniert. Auch Spaß versteht der WienBot: wenn man ein bestimmtes Emoji schickt, erhält man Infos zum Sackerl fürs Gackerl.“ Carmen Fritz, Content Strategin Stadt Wien

Wussten Sie schon: Mit mehr als 430 WLAN-Hotspots sichert die Stadt Wien flächendeckenden und kostenfreien Zugang zu WLAN im öffentlichen Raum.

|

Als digitaler Assistent folgt der WienBot den großen Trends der gegenwärtigen Tech-Szene. Durch die automatisierte Beantwortung von häufigen Anfragen können diese enorm vereinfacht und beschleunigt werden. Der WienBot beantwortet Fragen zu den häufig genutzten Inhalten der offiziellen Stadt Wien-Website: einfach, kurz und direkt. Die WienBot-App gibt es seit Dezember 2017 gratis zum Herunterladen in den App-Stores (Android und iOS).

www.smartcity.wien.gv.at/wienbot

Foto: © Stadt Wien

This post is also available in: Englisch