Zum Inhalt Zum Hauptmenü
  • twitter
  • Facebook
  • rss

Sprache

Menu

Die Initiative

Karte von österreich, Ungarn und Slowakei (c) shutterstock/TINA ViennaSmart City Wien – Aus gutem Grund!

Der Klimawandel und eine drastische Verknappung natürlicher Ressourcen, vor allem fossiler Energieträger, kennzeichnen die großen globalen Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte. Sie bestimmen die künftige Gestaltung des Lebensraums Stadt. Der Umstieg auf erneuerbare Energien in Städten ist die größte Herausforderung. Derzeit werden in Städten durch die Verbrennung fossiler Energien 75 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen verursacht. Auf europäischer Ebene ist man sich dieser Zusammenhänge bewusst und hat daher einen Schwerpunkt für Smart Cities eingerichtet, der darauf abzielt, Städte bei der Umsetzung der europäischen “low carbon economy” Ziele zu unterstützen.

Wien zählt in Bereichen wie Lebensqualität, Infrastruktur und Innovation zu den erfolgreichsten Städten der Welt. Diesen Status gilt es für die Zukunft zu sichern. Um seinen Bewohnerinnen und Bewohnern glaubwürdige Perspektiven zu bieten, setzt die Stadt auf das Konzept der “Smart City”, der intelligenten, zukunftsfähigen und chancenorientierten Stadt. Zentrales Ziel ist die Sicherstellung und Verbesserung der ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Leistungsfähigkeit.

Die Stadt Wien steht vor spannenden Herausforderungen. Die Bevölkerung der Bundeshauptstadt wächst, der Großraum Wien wird in den nächsten 25 Jahren zur Drei-Millionen-Metropole expandieren. Damit sind ein steigender Energiebedarf, der Bedarf nach günstigem wie zweckmäßigem Wohnraum sowie die Notwendigkeit nach belastbaren Verkehrskonzepten verbunden.

  • twitter
  • Facebook
  • rss