Die hier dargestellten Ziele folgen der Beschlussfassung der Smart City Wien Rahmenstrategie 2019.

Um den Ansprüchen der Smart City Wien Ziele zu entsprechen, müssen im Neubaubereich neue ambitionierte Rahmen etabliert werden. Energetische Standards, vor allem in Hinblick auf Stadtteile und Quartiere in Verbindung mit neuen Energieversorgungssystemen, müssen in diesem Zusammenhang neu definiert und die Themenfelder Gebäude, Energie und Energiesysteme gemeinsam erarbeitet werden. Neue Gebäude werden bereits nach sehr hohen Energieeffizienzstandards (Niedrigenergiestandard bzw. dessen Weiterentwicklung) geplant und gebaut. Energie- und Heizsysteme werden dabei mitbetrachtet.

Ziele im Bereich Gebäude:

  • Der Endenergieverbrauch für Heizen, Kühlen und Warmwasser in Gebäuden sinkt um ein Prozent, die damit verbundenen CO2-Emissionen um zwei Prozent pro Kopf und Jahr.
  • Ab 2025 wird der Wärmeverbrauch von neuen Gebäuden grundsätzlich durch erneuerbare Energie oder Fernwärme gedeckt.
  • Gebäude werden zur Begrünung und solaren Energiegewinnung genutzt.
  • Ab 2030 ist standort- und nutzungsgerechtes Planen und Bauen zur maximalen Ressourcenschonung Standard bei Neubau und Sanierung.
  • Bauteile und Materialien von Abrissgebäuden und Großumbauten werden 2050 zu 80 Prozent wiederverwendet oder -verwertet.

This post is also available in: Englisch