Die hier dargestellten Ziele folgen der Beschlussfassung der Smart City Wien Rahmenstrategie 2019.

Rund 90% der etwa 170.000 Gebäude in Wien werden zum Wohnen genutzt. Angesichts des prognostizierten Bevölkerungswachstums müssen bis 2030 zusätzlich mindestens 75.000 Wohnungen geschaffen werden – qualitativ hochwertig, leistbar und gleichzeitig energieeffizient. Dazu werden neue Gebäude im Niedrigstenergiestandard gebaut, bestehende Gebäude umfassend saniert und die Wärme- bzw. Energieversorgung der Gebäude schrittweise auf nicht-fossile Endenergieträger umgestellt. Das gilt auch für gewerblich genutzte Gebäude.

Ziele im Bereich Gebäude:

  • Der Endenergieverbrauch für Heizen, Kühlen und Warmwasser in Gebäuden sinkt um ein Prozent, die damit verbundenen CO2-Emissionen um zwei Prozent pro Kopf und Jahr.
  • Ab 2025 wird der Wärmeverbrauch von neuen Gebäuden grundsätzlich durch erneuerbare Energie oder Fernwärme gedeckt.
  • Gebäude werden zur Begrünung und solaren Energiegewinnung genutzt.
  • Ab 2030 ist standort- und nutzungsgerechtes Planen und Bauen zur maximalen Ressourcenschonung Standard bei Neubau und Sanierung.
  • Bauteile und Materialien von Abrissgebäuden und Großumbauten werden 2050 zu 80 Prozent wiederverwendet oder -verwertet.

This post is also available in: Englisch