© Harald Gach

Das Programm „ÖkoBusinessPlan Wien“ berät und unterstützt Unternehmen, die umweltbewusst wirtschaften wollen. In vielen Fällen können sich Unternehmen durch eine erhöhte Effizienz sogar Geld ersparen.

Der “ÖkoBusinessPlan Wien” ist ein Programm der Stadt Wien, das Wiener Unternehmen bei der Umsetzung umweltrelevanter Maßnahmen im Betrieb unterstützt. Ziel ist es, Effizienz und Sparsamkeit durch nachhaltiges Wirtschaften zu fördern. Der ÖkoBusinessPlan wurde 1998 von der Wiener Umweltschutzabteilung ins Leben gerufen. Die Teilnahme daran sowie die Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahmen sind freiwillig.

“Geld sparen durch umweltbewusstes Wirtschaften” ist das Motto des ÖkoBusinessPlans. Pro Jahr nehmen 100 bis 130 Betriebe am ÖkoBusinessPlan teil. Er bietet professionelle, geförderte Beratung im Betrieb an und ermöglicht einen Erfahrungsaustausch in Workshops. So können für jede Betriebsgröße und jede Branche die passenden Maßnahmen zur Minimierung negativer Umweltauswirkungen gefunden werden.

Die Basis dafür bildet eine individuelle Betriebsanalyse durch Beraterinnen und Berater. Die Umweltmaßnahmen werden von den Betrieben mit Unterstützung der Beraterinnen und Berater selbst entwickelt und von einer unabhängigen Kommission geprüft. Jene Unternehmen, die das Paket an Umweltmaßnahmen erfolgreich umgesetzt haben, werden ausgezeichnet: Sie erhalten einen nachhaltig produzierten Pokal, eine Urkunde und das Logo des ÖkoBusinessPlans zur weiteren Verwendung. Der größte Vorteil für die Unternehmen ist die Senkung ihrer Betriebskosten und die Optimierung der internen Abläufe. In einer öffentlich zugänglichen Datenbank werden die Maßnahmen der Unternehmen dokumentiert.

Die Leistungen des ÖkoBusinessPlans Wien werden jährlich durch eine unabhängige, externe Evaluierung geprüft und bewertet. 2006 bis 2013 wird die Evaluierung von KMU Forschung Austria und dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie durchgeführt.

Diese Institutionen erstellen auch die Gesamtbilanz des ÖkoBusinessPlans. So wurden beispielsweise seit 1998 120.000 Tonnen Abfälle vermieden und 105,2 Millionen Transportkilometer eingespart. Allein durch die Reduktion des Energieverbrauches um 745 GWh haben die ÖkoBusinessPlan-Betriebe ihre Betriebskosten um 46 Millionen Euro gesenkt.

Der ÖkoBusinessPlan ist national und international vernetzt und engagiert sich für den Wissenstransfer zwischen Stadt und Regionalverwaltungen im In- und Ausland.

Der ÖkoBusinessPlan Wien leistet einen wesentlichen Beitrag zum Wiener Klimaschutzprogramm (KliP) und zum Städtischen Energieeffizienzprogramm (SEP), wo er als Schnittstelle zu den Betrieben verankert ist. Gefördert wird das Programm aus den Mitteln des Ökostromfonds für Wien, der Wirtschaftskammer Wien/WIFI und der Umweltförderung Inland des Lebensministeriums. Unterstützt wird das Programm außerdem von der Arbeiterkammer Wien, dem Österreichischen Gewerkschaftsbund, der Wirtschaftsagentur Wien, der Wiener Technologieagentur ZIT, der Magistratsabteilung für technische Gewerbeangelegenheiten (MA 36) und den magistratischen Bezirksämtern.

Kontakt

Eva Persy

Wiener Umweltschutzabteilung – Magistratsabteilung 22

E-Mail: office@oekobusinessplan.wien.at

Website: ÖkoBusinessPlan Wien

This post is also available in: Englisch