Beiträge

Umweltpreis 2016 der Stadt Wien im Rahmen des ÖkoBusinessPlan Wien

Für die Teilnahme sind eine präzise Projektbeschreibung sowie das ausgefüllte Einreichblatt notwendig. Darüber hinaus gibt es keine formellen Erfordernisse. Projekte zum Umweltpreis 2016 der Stadt Wien können bis zum 21. Jänner 2016, 12 Uhr (Einlangen in der Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) eingereicht werden.

Einreichformular und weitere Informationen finden Sie hier.

Wo aus Müll Wärme wird

Die Serie stadtUNbekannt widmet sich diesmal Wiens müllfressenden Meisterwerk. Die Müllverbrennungsanlage Spittelau, wo Abfallverwertung, Energiegewinnung und Kunst vereint wird.

Hier geht es weiter zum gesamten Artikel von stadtUNbekannt.

Gemeinsame Abfallreduktion in der Wiener Gastronomie

(c) United Against WasteDie Initiative United Against Waste – eine Partnerplattform von Bund, Ländern, Wissenschaft, NGOs und Unternehmen aus dem Food Service Markt – fördert den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln in Küchenbetrieben. Durch Fachveranstaltungen, Informationsmaterialien und Analyse-Tools, die auf wissenschaftlichen Erhebungen aufbauen, werden Betriebe im Bereich Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung bei der Reduktion von Lebensmittelabfällen unterstützt.

Weiter zum Originallink

Ulli Sima mit einem Vertrter der MA 48 (c) Fürthner/ PID

Wien wird immer sauberer!

Wiens Sauberkeitsmaßnahmen wirken! 100 Mio. Tschickstummel landen pro Jahr laut neuester Analyse in den Aschenbechern der MA 48.
„Es gibt über 18.000 Papierkörbe mit Aschenrohren und rund 1.200 freistehende Aschenrohre der MA 48 im öffentlichen Raum, in die man die Zigarettenstummel bequem und legal entsorgen kann“, so Umweltstadträtin Ulli Sima.
Es ist erfreulich, dass die Wienerinnen und Wiener die Angebote immer besser annehmen und sich an die Sauberkeitsspielregeln halten.

Mit der Frage „Host an Tschick“ gebrandete Aschenrohre machen es den Raucherinnen und Rauchern einfach, ihre Zigarettenreste ordnungsgemäß zu entsorgen. Landeten im Jahr 2009 nur etwa 6,65 Millionen Stück pro Jahr in den praktischen Aschenrohren, so sind dies heuer bereits rund 100 Millionen Zigarettenstummel. Damit hat sich die Anzahl an ordnungsgemäß entsorgten Zigarettenstummeln von 2009 auf 2014 um das Fünfzehnfache gesteigert.

Weiter zum Originallink