Zum Inhalt Zum Hauptmenü
  • twitter
  • Facebook
  • rss

Sprache

Menu

Wirtschaftsagentur

Neues Förderprogramm für Wiener Forscherinnen

(c) BilderBox.com

Die Wirtschaftsagentur Wien setzt mit dem Förderwettbewerb “FemPower 2015″ einen Impuls, um den Frauenanteil in der betrieblichen Forschung und Entwicklung (F&E) zu steigern. Der Call der Wirtschaftsagentur Wien adressiert daher gezielt Forschungsprojekte von Wiener Unternehmen, bei denen Frauen maßgeblich mitarbeiten. Für die besten Projekte sind bis zu 500.000 Euro an Fördergeldern vorgesehen, Einreichungen sind bis 14. September 2015 möglich.

Weiter zum Originallink

Gegen den Leerstand – Geschäftsbelebung in Wien

Geschäftsbelebung (c) BilderBox.com

Die Wirtschaftsagentur Wien unterstützt mit dem Förderprogramm “Geschäftsbelebung” Wiener Unternehmen bei der Neubelebung von leer stehenden Geschäftslokalen. Kleine und Mittlere Unternehmen verschiedener Branchen können um Zuschüsse aus dem Fördertopf ansuchen, in dem für 2015 eine Fördersumme von insgesamt 300.000 Euro bereit steht.

Das Förderprogramm richtet sich an Wiener Unternehmen, die ein seit mindestens einem Jahr leer stehendes Geschäftslokal in einer Erdgeschosszone neu beziehen.

Weiter zum Originallink

Ideenwettbewerb: Crafted in Vienna 2015

crafted in vienna (c) WirtschaftsagenturDer Ideenwettbewerb „Crafted in Vienna. Wien produziert.“ lädt ein, kreative Ideen zu entwickeln, die an den zentralen Punkten der Wertschöpfungskette ansetzen.

Der Wettbewerb fordert alle Kreativen auf, ihre Ideen für urbane Produktion zu formulieren. Der erste Preis ist mit 7.000€ dotiert.

Ob Konzept, Herstellungsprozess, Produkt oder Dienstleistung: Die Einreichungen kommunizieren die Stadt als attraktiven Ort für die Entwicklung außergewöhnlicher und nachhaltiger lokaler Aktivitäten.

Rekordergebnis bei internationalen Betriebsansiedlungen

Betriebsansiedelungen 2014 (c) Wirtschaftsagentur WIenWien ist bei internationalen Konzernen attraktiv wie nie zuvor: 2014 konnte bei der Ansiedlung von internationalen Unternehmen erneut ein Rekord erzielt werden, freut sich Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner: “Mit 159 Unternehmen verzeichnen wir das beste Ergebnis seit Bestehen der internationalen Aktivitäten. Dieser Ansiedlungsrekord ist nicht nur für Wien ein großer Erfolg, sondern unsere zahlreichen und zielgerichteten Aktivitäten im Ausland wirken sich auch äußerst positiv für den Standort Österreich aus”.Die internationalen Betriebsansiedlungen werden von der Wirtschaftsagentur Wien gemeinsam mit ABA-Invest in Austria (Austrian Business Agency) betreut.

Weiter zum Originallink

Wirtschaftsagentur Wien vergibt Vienna Start-up Award 2015

(c) TINA Vienna/shutterstock

Einreichen noch bis 18. März 2015 - 6.000 Euro und Investoren-Pitch zu gewinnen

Die Wirtschaftsagentur Wien ruft mit dem Start-up Award Ideen von Wiener Start-ups und jungen Unternehmen ab und prämiert die besten mit 6.000 Euro. Gesucht werden Projekte, die nachhaltige oder soziale Ideen umsetzen, durch innovative Lösungen Marktlücken schließen oder neue Lösungen für Problemstellungen anbieten.

Die Szene der jungen Wiener Unternehmen entwickelt sich sehr dynamisch. Über 8.000 Unternehmen werden pro Jahr in Wien gegründet, die Zahl der Start-ups steigt kontinuierlich und auch das internationale Interesse nimmt weiter zu. Der Start-up Award soll diese positive Entwicklung zusätzlich unterstützen.

Weiter zum Originallink

Zahl der Start-up Gründungen steigt in Wien kontinuierlich

shutterstock_190626563

Mit der von Wirtschaftsagentur Wien und Wirtschaftskammer Wien gemeinsam in Auftrag gegebenen Studie “Start-up Location Vienna” liegen jetzt erstmals Zahlen über die Dimension der Start- up Szene in Wien vor.

Die von PGM research consulting durchgeführte Grundlagenstudie zeigt, dass die Zahl der Start-ups in den letzten Jahren deutlich steigt. Für 2010 konnten 5,2 Prozent aller Gründungen dem Start-up Bereich zugerechnet werden, 2013 hat sich der Anteil bereits auf 7,6 Prozent erhöht – dh von 8.403 gegründeten Unternehmen waren 638 Start-ups. Damit steht Wien, so die Aussage der Studie, auch im Vergleich mit der sehr dynamischen Berliner Start-up Szene gut da.

140 Millionen Investment stärkt Wien als internationalen IKT Standort

 v.l.n.r.: Gerhard Hierczi (Wirtschaftsagentur), VBgm. Renate Brauner und Rupprecht Rittberger (E-Shelter) (c) Bohmann/PID

Tolle Nachrichten für die Smart City und den IKT Standort Wien!

E-shelter, einer der international führenden Spezialisten für Rechenzentren mit Hauptstandort in Frankfurt, baut in Wien sein achtes Rechenzentrum und damit sein erstes Rechenzentrum in Österreich. Das Gesamtinvestitionsvolumen für das Projekt beträgt rund 140 Millionen Euro.

Die besten Games, die besten Apps, die besten Visuals!

 

Zum 6. Mal wird der Content Award Vienna ausgeschrieben und prämiert die besten digitalen Formate der Stadt. Der Content Award Vienna wurde 2009 ins Leben gerufen, um innovative Medienschaffende bei Produktion, wirtschaftlicher Verwertung sowie Verbreitung ihrer digitalen Formate zu unterstützen.

 

Viele Applikationen werden auf Grundlage der Open Governement Data produziert, nützliche Anwendungen für die BürgerInnen, wie zB. Smartphone-Apps, die barrierefreie Zugänge oder Abfahrtszeiten der öffentlichen Verkehrsmittel anzeigen. All das trägt zum Status Wiens als eine der weltweit führenden Smart Cities bei.

 

Die Wirtschaftsagentur Wien vergibt beim diesjährigen Content Award je 5.000 Euro Preisgeld in sechs Kategorien: Games, Apps, Shorts, Visuals, Characters sowie digitale Produktionen von Frauen bzw. mit Fokus auf Gleichstellung der Geschlechter (“FemPower” Sonderpreis). Darüber hinaus stiften Partnerinnen und Partner, wie die Wiener Stadtwerke (“Open Data” Preis), Wien Holding und Infoscreen Geldpreise und Werbewert in Höhe von über 100.000 Euro.

 

Link zum Originalartikel

  • twitter
  • Facebook
  • rss