Block auf einen der drei Speicherkanäle in der Wienerfeldsiedlung (c) Wien Kanal

Wien Favoriten – Modernes Kanalsystem in Betrieb genommen

60 Jahre und mehr war das Kanalsystem in der Wienerfeldsiedlung alt. Auch die immer häufigeren Starkregenereignisse brachten das bestehende System an seine Grenzen und erforderten zusätzliche technische Schutzmaßnahmen gegen Überflutungen. 2015 startete die Stadt Wien daher eine groß angelegte Modernisierungsoffensive. Insgesamt wurden rund zehn Millionen Euro in eine moderne Infrastruktur investiert.

40 Fußballfelder

Die Gesamteinzugsfläche des Projektes ist rund 40 Fußballfelder groß. Das Projektgebiet gliederte sich dabei in zwei Teile. Der erste Teil umfasste die Siedlung “Am Wienerfeld West” zwischen Karl-Wrba-Hof im Norden und der Eisenmengergasse im Süden sowie der Neilreichgasse im Westen und der Laxenburger Straße im Osten. Der zweite Teil umfasste die Siedlung “Am Wienerfeld Ost” zwischen Munchgasse im Norden und der Per-Albin-Hansson-Straße im Süden sowie der Laxenburger Straße im Westen und der Macholdastraße im Osten. Wien Kanal erneuerte nicht nur das gesamte Abwassernetz in der Wienerfeldsiedlung, sondern errichtete auch leistungsfähige unterirdische Abwasserspeicher für Regenwetterfälle.

Insgesamt 1,2 Millionen Liter Wasser fassen die drei Speicherkanäle in der Eisenmengergasse und Per-Albin-Hanson-Straße im 10. Bezirk sowie der Hochwassergasse im 23. Bezirk.

Weiterführende Informationen:

Wien Kanal

Wien Kanal Simmering – Smart City Wien Projekt

Externer Beitrag über ein Abwassermanagement-Projekt in Rotterdam

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar