Wiener Umweltschutzabteilung: Wissenschaftlicher Förderpreis 2016 – Einreichfrist bis 15. September

Arbeiten einreichen

Die Arbeiten sollten bereits finalisiert, Dissertationen und Diplomarbeiten auch bereits bewertet sein. Nach vorheriger Rücksprache mit der Wiener Umweltschutzabteilung dürfen auch unfertige Arbeiten eingereicht werden, sofern ein ausführliches Konzept über die noch geplanten künftigen Arbeitsschritte und den erforderlichen Zeitaufwand vorgelegt wird. Die Arbeiten können in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sein, doch muss zumindest eine kurze Zusammenfassung in deutscher Sprache beigelegt sein. Der Förderpreis wird ausschließlich natürlichen Personen und somit keinen Institutionen bzw. Firmen zuerkannt.

Die eingereichten Arbeiten werden von einer Fachjury aus Wissenschaft und Verwaltung bewertet. Die besten Arbeiten werden mit Geldpreisen bis zu EUR 700,- prämiert. Die Urkunden und Geldpreise werden bei einer feierlichen Abendveranstaltung an die Preisträgerinnen und Preisträger überreicht.

Einreichungen erfolgen mittels eines formlosen Schreibens an die Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22, Dresdner Straße 45, A-1200 Wien, Kennwort: Förderpreis 2016.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar