Smart.               Simpel.

MiteigentümerIn eines
Solarkraftwerks werden.

Wir machen Geld
aus Sonnenstrahlen.

FAKTEN

  1. Bis heute wurden bereits 32 BürgerInnenkraftwerke eröffnet (28 Solarkraftwerke und 4 Windräder). Mehr als 10.000 Personen haben sich an diesen Kraftwerken beteiligt.
  2. Die BürgerInnenkraftwerke von Wien Energie haben seit ihrer Eröffnung insgesamt bereits mehr als 60.000 MWh Ökostrom erzeugt, und somit mehr als 17.000 Tonnen CO2 eingespart.
  3. Allein die Fläche der BürgerInnen-Solarkraftwerke entspricht der von über 19 Fußballfeldern.

„Mit dem Beteiligungsmodell „Sale-and-Lease-Back“ kann jede Privatperson mit Wohnsitz in Österreich einen Anteil an einem mit erneuerbarer Energie betriebenen Kraftwerk erwerben (z.B. ein Photovoltaik-Paneel eines Solarkraftwerks). Wien Energie mietet diesen Anteil bzw. das Paneel dann zurück und die BürgerInnen erhalten dafür eine jährliche Vergütung direkt auf Ihr Konto ausgezahlt. Wien Energie errichtet, plant und betreibt die Anlage, speist den Ökostrom ins Netz ein und trägt sämtliche Aufwendungen sowie das wirtschaftliche Risiko. Die EigentümerInnen haben jederzeit die Möglichkeit, das Paneel für den vollen Kaufpreis zurückzugeben.“ Matthias Watzak-Helmer, an einem BürgerInnenkraftwerk beteiligt

Stromproduktion aus erneuerbarer Energie
in Wien pro Jahr

|

Bis zum Jahr 2030 wird Wien Energie den Anteil der erneuerbaren Stromerzeugung auf über 35 % erhöhen. Der Ökostrom wird verbrauchernah produziert, damit werden Übertragungsverluste minimiert und die Abhängigkeit von Stromimporten reduziert. Die BürgerInnenkraftwerke sind ein klares Bekenntnis der Stadt zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energieträgern.

www.smartcity.wien.gv.at/bürgerinnenkraftwerke

© Wien Energie GmbH

Mehr als 6.000 WienerInnen beteiligen sich bereits am Ausbau der Nutzung erneuerbarer Energie. Bis 2030 soll 40% des Energieverbrauchs aus erneuerbaren Energien stammen.

Wienerinnen und Wiener haben beim Bürgerkraftwerk die Möglichkeit, sich am Ausbau der erneuerbaren Energien zu beteiligen. Die Bürgersolarkraftwerke sind der Anfang des Aufbruchs in eine solare Energiezukunft Wiens und ein klares Bekenntnis der Stadt zur Solarenergie.

Die Errichtung eigener Ökostrom-Anlagen ist, insbesondere in einer Großstadt, in der 80 Prozent der Bevölkerung in einem Mietverhältnis leben, nicht immer möglich. Eine wichtige Form der alternativen Energiegewinnung ist die Nutzung der Sonnenenergie. Der Ausbau unterschiedlicher  erneuerbarer Energien ist von zentraler Bedeutung für den Klimaschutz und unumgänglich für den Ausstieg aus preistreibenden, fossilen Energieträgern. Schon in den vergangenen Jahren hat in Wien ein neuer Boom in der Photovoltaik eingesetzt, der auch durch die Förderung der Stadt Wien maßgeblich unterstützt wird.

Am 4. Mai 2012 wurde das erste Bürgerkraftwerk Wiens auf dem Gelände des Wien Energie-Kraftwerks Donaustadt eröffnet. In Summe hat Wien Energie während der letzten vier Jahre 24 Bürgerkraftwerke mit einer installierten Leistung von ca. 6,8 MWp errichtet. Mehr als 26.000 Paneele konnten somit auf diesem Wege errichtet werden. Damit können rund 3.000 Wiener Haushalte mit Sonnenstrom versorgt werden.

Eine Erfolgsstory für Wien

Seit Mai 2012 haben sich bereits mehr als 6.000 WienerInnen am Ausbau der Nutzung von erneuerbarer Energie in unserer Stadt beteiligt. Wien Energie setzte bislang 24 Projekte im Solarbereich und vier mit Windrädern um. Die Wien Energie-Bürgerkraftwerke haben bis heute über 21 Millionen Kilowattstunden Naturstrom erzeugt. Das entspricht dem Jahresstromverbrauch von 240.000 Kühlschränken und einer Einsparung von 7.800 Tonnen CO2 pro Jahr. Alleine die Bürgerkraftwerke entsprechen mittlerweile einer Fläche von 17 Fußballplätzen.

2015 hat Wien Energie sein Beteiligungsmodell weiterentwickelt und auf Windkraft ausgedehnt Bürgerinnen und Bürger konnten sich am Windpark Pottendorf beteiligen, Eine moderne Windkraftanlage, also ein Windrad mit einer Leistung von 3 Megawatt deckt den Strombedarf von 1.800 Haushalten.

40 Prozent erneuerbare Energie bis 2030

Bis zum Jahr 2030 wird Wien Energie den Anteil der Nutzung erneuerbarer Energien auf rund 40 Prozent verdoppeln. Derzeit versorgt Wien Energie 800.000 Menschen mit erneuerbarem Strom, fast doppelt so viele – 1,5 Millionen – werden es im Jahr 2030 sein. Der Ökostrom wird verbrauchernah produziert, damit werden Übertragungsverluste minimiert und die Abhängigkeit von Stromimporten reduziert. Erstmals ist ein solches Beteiligungsmodell im Stadtgebiet wirtschaftlich möglich, auch ohne geförderte Einspeisetarife.

Jede Privatperson mit Wohnsitz in Österreich kann sich an den Bürgerkraftwerken in Wien beteiligen.

Wien Energie plant, errichtet und betreibt die Photovoltaikanlagen und trägt auch das technische und wirtschaftliche Risiko. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können Paneele zu einem Preis von 950 Euro erwerben. Wien Energie mietet die Paneele und bezahlt dafür eine Miete, die einer fixen jährlichen Vergütung des jeweiligen Kaufpreises entspricht. Die Eigentümer haben jederzeit die Möglichkeit, das Paneel für den vollen Kaufpreis an Wien Energie zurückzugeben. Nach Ende der Laufzeit der Anlage wird die ursprüngliche Investition von Wien Energie an die Beteiligten zurückerstattet

Kontakt:

Wien Energie GmbH

E-Mailbuergerkraftwerke@wienenergie.at

Website: www.buergerkraftwerke.at

This post is also available in: Englisch