Co-Creation Lab Vienna: Challenge zum Thema Regenwasser in der Stadt

Bis 6. September 2019 können Lösungsvorschläge zum Thema „Regenwasser in der Stadt“ bei der aktuellen Co-Creation Lab Vienna-Challenge der Wirtschaftsagentur eingereicht werden. Die Stadt Wien ist auf Lösungssuche zum Thema nachhaltige Entwässerung. Wasser spielt im urbanen Raum eine bedeutende Rolle bei der Anpassung an den Klimawandel.

Einerseits nehmen Starkregenereignisse an Häufigkeit und Intensität zu und andererseits steigt auch die Zahl von Hitzetagen in der Stadt. Innovative Lösungen sind erforderlich, um unsere gewohnte Lebensqualität erhalten zu können.

Die Stadt Wien und Wien Kanal sind auf der Suche nach Lösungen zum Thema nachhaltige Entwässerung und Nutzung von Regenwasser in der Stadt. Ziel ist es, der Entstehung von urbanen Hitzeinseln sowie der Gefahr lokaler Überschwemmungen entgegenzuwirken. Niederschlagswasser soll möglichst lokal gespeichert, zum Beispiel über die Vegetation im Kreislauf geführt und zur Bewässerung von Pflanzen sowie Stadtbäumen genutzt werden. Denn gut versorgte Stadtvegetation und Bäume tragen durch Verdunstung und Beschattung zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität bei.

Das Co-Creation Lab Vienna bietet Zusammenarbeit, offenen Austausch sowie Fach- und Prozessexpertise. Für die drei bestgereihten Lösungsvorschläge stehen zudem Preisgelder in Höhe von 15.000 Euro zur Verfügung: Der erste Platz wird mit 5.000 Euro, der zweite mit 3.000 Euro und der dritte mit 2.000 Euro honoriert. Wien Kanal vergibt zusätzliche 5.000 Euro an die innovativsten Ideen.

Dieser Call im Rahmen des Co-Creation Lab Vienna dient der Markterkundung und ersetzt kein Vergabeverfahren nach BVergG 2018.

Weitere Infos zum Co-Creation Lab Vienna finden Sie unter www.wirtschaftsagentur.at und auf unserer Projektseite.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar