Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Vollversion
  • twitter
  • Facebook
  • rss

Karte wird geladen - bitte warten...

Marxbox: 48.189086, 16.405375
e-mobility on demand: 48.192051, 16.412998
aspern Seestadt: 48.227060, 16.500263
Autofreies Wohnen: 48.251679, 16.414665
Bike City: 48.225362, 16.400608
BürgerInnen Solarkraftwerk: 48.280195, 16.431570
BürgerInnen Solarkraftwerk: 48.206107, 16.385083
BürgerInnen Solarkraftwerk: 48.201302, 16.236875
BürgerInnen Solarkraftwerk: 48.138208, 16.376733
BürgerInnen Solarkraftwerk: 48.269906, 16.422556
BürgerInnen Solarkraftwerk: 48.255493, 16.447808
BürgerInnen Solarkraftwerk: 48.176045, 16.437448
BürgerInnen Solarkraftwerk: 48.128518, 16.310148
BürgerInnen Solarkraftwerk: 48.191180, 16.470420
BürgerInnen Solarkraftwerk: 48.154184, 16.441151
Hauptbahnhof Wien: 48.186895, 16.373736
EOS – Energie aus Klärschlamm: 48.183267, 16.435922
SternE: 48.180152, 16.428525
Citybike Wien: 48.185345, 16.335211
Industriegebiet Liesing: 48.139716, 16.339820
Carrée Atzgersdorf: 48.145917, 16.295522
In der Wiesen Ost: 48.143021, 16.317116
Boutique Hotel Stadthalle: 48.199204, 16.333749
Smart City Demo Aspern: 48.222986, 16.508541
WU Campus: 48.215695, 16.406252
Trinkwasserkraftwerk Wienerberg: 48.169633, 16.353022
Urban Farming & Gardening: 48.221290, 16.329518
Urbem-DK: 48.198980, 16.369904
Transform +: 48.212692, 16.358128
CityKeys: 48.213041, 16.358019
EU-GUGLE: 48.198436, 16.275368
Seniorpad: 48.151328, 16.315697
Urban Mining: 48.240440, 16.375329
Die MA 48 Mist App: 48.180607, 16.353252
Open Government Data: 48.210069, 16.358117
ÖkoKauf Wien: 48.210868, 16.357249
ÖkoBusinessPlan Wien: 48.237731, 16.378872
Mobilitätsberater: 48.193308, 16.411433
SMILE: 48.192051, 16.412998
CO2 neutrale Post: 48.195136, 16.371746
AnachB: 48.197583, 16.338108
Trinkwasserkraftwerk Mauer: 48.159545, 16.254938
aspern.mobil: 48.223529, 16.504984
Kabelwerk: 48.165877, 16.324452
Wien Gestalten: 48.246199, 16.337585
CASE: 48.214972, 16.406204
E-Taxis: 48.192902, 16.412410
Photovoltaik-Dachgarten: 48.236578, 16.337221
Social City Wien: 48.232142, 16.375758
Aspern IQ: 48.223472, 16.509640
E-Health: 48.210268, 16.353321
Mobile Health: 48.210247, 16.353514
SMART.MONITOR: 48.212105, 16.356912
SMART.MONITOR: 48.212105, 16.356912
BürgerInnen Solarkraftwerk: 48.122993, 16.470442
BürgerInnen Solarkraftwerk: 48.074296, 16.591881
DigitalCity.Wien: 48.185578, 16.366917
Digitale Agenda Wien: 48.209660, 16.356100
Wien Kanal Simmering: 48.177571, 16.432302
E-Government & Virtuelles Amt: 48.210740, 16.358042
wien.at live-App: 48.211076, 16.358031
LED-Technik in der öffentlichen Beleuchtung: 48.199360, 16.369157
LED-Technik in der öffentlichen Beleuchtung: 48.221426, 16.353645
LED-TEchnik in der öffentlichen Beleuchtung: 48.235508, 16.333902
LED-Technik in der öffentlichen Beleuchtung: 48.269124, 16.448209
LED-Technik in der öffentlichen Beleuchtung: 48.239766, 16.411128
LED-Technik in der öffentlichen Beleuchtung: 48.210690, 16.435007

Sprache

Menu
SMART CITY WIEN – so bezeichnen wir unsere Stadt, die den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts begegnet. Das geschieht mit einer langfristigen und ganzheitlichen Strategie, die das Ziel hat, die beste Lebensqualität für alle Wienerinnen und Wiener zu garantieren und dabei Ressourcen durch umfassende Innovationen zu schonen.

Europäische Fahrradlogistik-Konferenz 2017 in Wien

Aleks Slota/VCD - Bike provided by Velogista.de, Berlin

Am 20. und 21. März 2017 findet im Wiener Museumsquartier die Europäische Fahrradlogistik-Konferenz statt. Die Konferenz wird von der European Cycle Logistics Federation (ECLF), unterstützt durch die Stadt Wien, veranstaltet. Ein internationales Fachpublikum aus der Logistik- und Transport-Sparte präsentiert in Wien Innovationen zu Gütertransport in der Stadt.

mehr

Mercer Städteranking 2017: Wien zum achten Mal in Folge lebenswerteste Stadt der Welt

Wien wurde 2017 zum achten Mal in Folge zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt. Das Ergebnis zeigt, dass der Wiener Weg auch international überzeugt.

Auch 2017 wurde Wien von der Beratungsagentur Mercer als Stadt mit der weltweit höchsten Lebensqualität eingestuft. Damit steht Wien seit 2009 durchgehend an der Spitze dieses Rankings. Die Studie vergleicht 231 internationale Großstädte anhand von 39 Kriterien, zu denen unter anderem politische, soziale, wirtschaftliche sowie Umweltfaktoren zählen. Mit Zürich (Rang 2) und München (Rang 4) befinden sich zwei weitere europäische Städte unter den Top Fünf. Vervollständigt wird die Spitzengruppe von Auckland (Rang 3) und Vancouver (Rang 5). 

mehr

Stephansplatz: Generalsanierung der Oberfläche startet

Am heutigen Montag, 13. März 2017, ist der Startschuss für die Generalsanierung der Oberfläche des Stephansplatzes gefallen. Nachdem im Sommer des Vorjahres mit einem Spatenstich die Erneuerung von Gas-, Strom- und Wasserrohren am Stephansplatz begangen wurde, hat die Stadt Wien heute den Baustart zur Neugestaltung der Platzoberfläche vorgenommen, dem neben Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou, Bezirksvorsteher Markus Figl, Dienststellenleiter Bernhard Engleder und Dompfarrer Toni Faber auch VertreterInnen der Stadt und des Bezirk sowie andere Projektbeteiligte beiwohnten.

mehr

Smart Cities Days 2017 & Smart City Wien Forum „Experience Urban Transformation“

Am 2. und 3. Mai 2017 finden unter dem Motto „Experience Urban Transformation“ die Smart Cities Days 2017 des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie und des Klima- und Energiefonds, und ein Smart City Wien Forum der TINA Vienna und der Stadt Wien, in Kooperation statt.

mehr

Veranstaltung zur „ENERGIE Forschungs- und Innovationsstrategie 2017“ am 23. März 2017

Um die technologie- und innovationspolitischen Weichen zur weitgehenden Dekarbonisierung des Energiesystems zu stellen, hat das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie in Kooperation mit dem Klima- und Energiefonds eine neue ENERGIE Forschungs- und Innovationsstrategie entwickelt. Gerne weisen wir auf die Veranstaltung dazu am 23. März 2017 an der TU Wien hin.

mehr

Bau-Paket „Fuß- und Radverkehr 2017“

Ziel des Bauprogramms 2017 ist es, Lücken im Wiener Radnetz zu schließen und das Radfahren in der Stadt sicherer und attraktiver zu machen. Ein Highlight ist die Sanierung und Neugestaltung des Getreidemarktes. Hier kommen nicht nur neue Radwege, sondern auch eine neue ampelgeregelte FußgängerInnen-Querung auf der Höhe der TU Wien. Damit wird an diesem von Fußgängerinnen und Fußgängern stark frequentierten Ort die Verkehrssicherheit massiv erhöht. Zudem sind Baumneupflanzungen vorgesehen. Zusätzlich saniert die Stadt Wien die gesamte Fahrbahn und verbessert damit auch die Situation für die Autofahrerinnen und Autofahrer.

mehr

G’scheite Energie für Simmering

smarter together

Smarter Together = Gemeinsam g’scheiter organisiert in Zusammenarbeit mit der VHS Simmering und zahlreichen weiteren Projektpartnern eine Veranstaltungsreihe zu den Kernthemen des EU-Projektes: Energie, Mobilität, Infrastruktur, Daten. Teil 1 der Veranstaltungsreihe findet unter dem Titel „G’scheite Energie für Simmering“ am 20. März 2017 in der VHS Simmering statt.

mehr

Smart City Forum zur Produktion in der Stadt

„Produktion in der Stadt“ lautet der Titel des neuen Smart City Forums, das am 29. März 2017 im Wiener Rathaus stattfindet. Veranstaltet wird das Forum von der Wirtschaftsagentur Wien mit Unterstützung von TINA Vienna. Im Zentrum der Veranstaltung steht dabei die Bedeutung und der Veränderung der Industrie in der Stadt. Die fortlaufende Digitalisierung birgt große Herausforderungen, aber eröffnet auch völlig neue Produktmöglichkeiten und Geschäftsmodelle.

mehr

Open Data Day 2017

Open Government Wien - Logo

Österreich wird am 3. März am internationalen Open Data Day 2017 teilnehmen. Organisationen und Interessensvertretungen werden im Zuge dieses Events die Bedeutung von Open Data ganauer erläutern.

mehr

Nachhaltige Recycling-Erde aus der Wiener Biotonne

Guter Grund (c) PID (Votava)

Unter dem Namen „Guter Grund“ bietet die MA 48 torffreie Erde an, die mit Kompost aus der Wiener Biotonne hergestellt wird. Die neue Erde enthält neben Kompost auch einen stickstoffstabilisierten Rindenhumus, eine weitere wichtige Komponente sind entsprechend vorbereitete (thermisch druckimprägnierte) Holzfasern. Diese Zusammensetzung gewährleistet eine lockere und leichte Konsistenz. Ergänzende Nährstoffe werden ausschließlich in Form von organischen Düngemitteln hinzugefügt.

mehr

  • twitter
  • Facebook
  • rss